Photo Projekt 2011

Freitag, 2. November 2018

Lust auf Frische! Lust auf knackiges Obst und Gemüse?

Lecker, knackig, nachhaltig - Tipps für die smarte Küche (fast) ohne Kühlung

Wer Essen liebt, verbannt es nicht in den Kühlschrank - mit der optimalen Lagerhaltung zu frischen Lebensmitteln voller Geschmack.


Enttäuscht von geschmacksarmem Gemüse? Frustriert von fadem Fleisch? Auf der Suche nach gesunder, schmackhafter Ernährung hat Marie Cochard eine Schwachstelle in unserer Kochkultur ausgemacht: Wir verderben unser Essen durch falsche Lagerung. Sie inspiriert dazu, liebevoll und bewussst mit unserem Essen umzugehen, dessen Geschmack und Nährstoffreichtum durch die richtige Lagerung bewahrt wird.

Welche Lebensmittel überleben den Kühlschrank nicht?
Was darf zusammen gelagert werden?
Wie hindert man die Radieschen am Verschrumpeln?

Geniale Tipps aus traditionellem und neuem Küchen-Wissen macht Lust auf mehr Nachhaltigkeit, mehr Aromen, mehr Frische.


Meinung:

Benötigen wir wirklich einen Kühlschrank? Oder sollte man die gute alte Speisekammer vorziehen?
Heute hält man alles in Plastik frisch. Aber warum kann man nicht mehr die Kartoffeln vom Feld bis ins nächste Jahr ohne Probleme lagern? Warum sind Äpfel so schnell alt? Vielleicht machen wir heute mit der "modernen" Lebensmittel Lagerung mehr falsch als wir glauben..
Sehr einfühlsam wird man in dem Buch angeleitet die Lagerung der Lebensmittel zu überdenken.
Der "Alte Pott" von Oma ist vielleicht doch noch zu etwas zu gebrauchen. Und das Eingemacht gar nicht so "alt backen"?
Manche Dinge die vorgeschlagen werden sind heute leider nicht mehr so einfach umzusetzen. Denn nicht jede Stadtwohnung hat einen Kartoffelkeller und eine großzügige Speisekammer. Dennoch Herhält man beim Lesen öfter einen WOW Effekt und kann seine Lebensmittel Haltung überdenken.
Wir werden weiter nicht auf den Kühlschrank verzichten, aber ihn vielleicht nicht mehr so überfüllen, da einige Lebensmittel sich wo anders mindestens genauso wohlfühlen.

Man sollte ganz unbedarft an dieses Buch gehen und sich seine umsetzbaren Anregungen mitnehmen.
Autorin: Marie Cochard 
erschienen im Heyne Verlag

Vielen Dank an Randomhouse Bloggerportal und den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Ein bisschen war fürs Herz!






Klappentext:

Harriet Knight will sich jeden Tag einer Herausforderung stellen. Aber als die Hundesitterin ihren neuesten Kunden kennenlernt, gerät sie mächtig ins Stottern: Obwohl der attraktive Arzt Ethan Black bei vielen Frauen einen Fieberschub auslöst, scheitert er an der Erziehung des unbändigen Spaniels Madi kläglich. Um dem Hund zu helfen, bleibt Harriet nichts anderes übrig, als in Ethans Apartment im winterlichen Manhattan einzuziehen – wo sie sich Hals über Kopf in Ethan verliebt. Doch wenn ihre Arbeit getan ist, muss sich Harriet eines fragen: Hat sie Ethan ihr Herz nur für eine Weihnachtsnacht geschenkt? Oder für ein ganzes Leben?


Meinung: 

Ein Buch, in das man sich einfach verlieben muss. Für eine Buchnacht, denn ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen. 

Harriet ist so eine liebenswerte Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt und sie als beste Freundin behalten möchte. 

Um was geht es? 
Harriet hat mir ihrer Zwillingsschwester eine Agnentur und arbeitet als Hundesitterin. Als ihre Zwillingsschwester aus der gemeinsamen Wohnung auszieht, steht Harriet zum ersten Mal im Leben alleine da. Sie hat ein wenig Angst vor der Zukunft und möchte sich nun jeden Tag einer Herausforderung stellen um endlich mutiger zu werden. Doch kaum startet die persönliche Harriet-Challenge, endet diese auch promt in der Notaufnahme. Dort begegnet sie das erste mal dem durchaus attraktiven und doch so unnahbaren Arzt Ethan Black. Und obwohl Harriet nicht nur auf sein äußeres "abfährt" spürt sie, dass hinter der harten Schale ein ganz liebenswerter Mensch steckt. 
Als sie ein paar Tage später aus beruflichen Gründen wieder Ethan gegenübersteht lernt sie jedoch eine ganz andere Seite von ihm kennen. Denn Ethan soll für ein paar Tage auf den Hund seiner Schwester aufpassen und als er nach einem anstrengend Arbeitstag aus der Klinik kommt traut er seinen Augen nicht. Die Wohnung wurde verwüstet und Ethan fehlt jegliches Verständnis dafür. Diese bekommt nicht nur Madi (der Hund seiner Schwester) sondern auch Harriet zu spüren. Für Harriet wird ein Alptraum wahr und sie flüchtet samt Madi aus seiner Wohnung. 

Ethan merkt, dass er ohne Harriets Hilfe aufgeschmissen ist und macht den Vorschlag, dass sie zu ihm zieht. Leicht fällt ihr diese Entscheidung nicht, aber sie möchte einfach, dass es Madi gut geht und springt über ihre Schatten. Doch kaum ist sie eingezogen in Ethans Wohnung verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn. Die romantische Vorweihnachtszeit tut ihr bestes dazu. 
Auch Ethan, der durch die Arbeit im Krankenhaus seine Gefühle ausgestellt hat lässt Harriet nicht kalt. Doch kann er sich auf mehr einlassen nach einer gescheiterten Ehe? 
Denn er spürt, dass Harriet eine pure Romantikerin ist. 
Und Harriet stellt sich die Frage wie es nach der Zeit wenn ihren Job erledigt ist weiter geht. 
Gibt es überhaupt eine gemeinsame Zukunft? 

Wer Sarah Morgans kennt weiß, dass sie einfach herzerwärmende Bücher schreibt. Ebenso fehlt es nicht an Witzigkeit. 
Man taucht in das winterlich verschneite und weihnachtlich dekorierte Manhattan ab. 
Was mir besonders gut gefällt ist die Verknüpfung zu vorherigen Romanen der Autorin. Denn eine Reise führt uns zurück nach Snow Crystal zu Familie O´Neil.

Der Roman zeigt einem, dass man manchmal einfach seine Komfortzone verlassen sollte und dafür belohnt wird. 

Ein wunderbarer Roman für Fans von Romantik, Liebe, Leidenschaft und wunderbare Freundschaften. 
Autorin: Sarah Morgan
erschienen im mtb Verlag

Vielen Dank an Lovelybooks und mtbVerlag für das Rezensionsexemplar

Dienstag, 23. Oktober 2018

Geschwister Gespenster die man einfach mag


Geschwister-Gespenster Jetzt geht der Spuk erst richtig los



Klappentext: 
Die Geschwistergespenster Jocki, Jocka und Jockelchen leben im Keller des Gutshauses der Baronin von Wasser und spuken fröhlich vor sich hin. Doch eines unheilvollen Tages wird das Anwesen verkauft. Es soll zu einem Wellness-Hotel umgebaut werden. Wie sollen die Gespenster bloß spuken ohne Staubfäden und unruhige Tage zum gemütlichen Schlafen? Zum Glück lassen sich die stressgeplagten Wellness-Gäste wunderbar leicht erschrecken. Dabei treiben die Geschwistergespenster ihren Schaberspuk so weit, dass der Hoteldirektor Dr. Suppenhaar davon Wind bekommt und sie vertreiben will.



Meinung:

Wie heißt es auf dem Klappentext so schön: Alarmstufe Rot! Und das ist wirklich Alarm, denn die drei kleinen Gespenster von Gut Wasser sollen das alte Gemäuer verlassen. Da die Hausherrin, die alte Baronen Heraldine von und zu Wasser ins Heim muss, wird das Haus zwangsräumt. Aus dem alten Haus soll nämlich ein Wellness Hotel werden.  Die kleinen Gespenster sind verzweifelt. Wo sollen sie denn hin? Etwa im Hotel spucken?

Jetzt weitergeht, müsst ihr schon selbst lesen. Aber keine Sorge, von den drei kleinen Gespenstern Jockl, Jocka und Jockilein muss man sich wirklich nicht fürchten. Sie finden Freunde, die Ihnen helfen wollen hier zu Hause nichts zu verlieren. Und dabei passieren einige lustige Dinge.

Ein Buch zum selber Lesen oder vorlesen lassen für die kleineren. Sehr verständlich mit einfacher Sprache geschrieben aber doch mit den ein oder anderen Stolperwörtern. Hat man sich mal daran gewöhnt, stolpert man auch nicht mehr so häufig. Für Leseanfänger aber vielleicht doch eine Herausforderung.
Uns hat es sehr gut gefallen und wir haben die Gespenster ins Herz geschlossen.


Ein Dank an Netgally und Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH für das Rezensionsexemplar 

Regenbogenkuchen - 30 einfach Rezepte für farbenfrohes Backwerk

Coralie Ferreira

Regenbogenkuchen

30 einfache Rezepte für farbenfrohes Backwerk

Diese farbenfrohen Kuchen sind nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch ein optisches Highlight. Klassische Torten, Cupcakes, sogar Cakepops – alle diese Leckereien werden mit bunten Kuchenschichten gebacken. Wie wäre es einmal mit einem Käsekuchen mit Regenbogenfarben? Oder sechsfarbigem schottischen Shortbread? Trotz der anspruchsvollen Optik sind die über 30 Rezepte ganz einfach nachzubacken und beeindrucken Groß und Klein. Alles, was man braucht, sind übliche Backzutaten plus eine bunte Reihe an Lebensmittelfarben. Diese farbenfrohen Backwerke erhellen garantiert den trübsten Tag!
Bild von Randomhouse zur Verfügung gestellt

Meinung: 
Das Buch ist unterteilt in Klassiker, kunterbunte Aromen, noch mehr bunte Kuchen, Kleingebäck und Desserts.
Zum Anfang erfolgt eine Einführung, die für mich als Laie, sehr angenehm ist.
Denn viel Erfahrung im Umgang mit Lebensmittefarbe habe ich nicht.
Man lernt etwas über die Lebensmittelfarben, die Backformen die Cremes und Glasuren.

Und schon kann es losgehen mit der klassischen Regenbogentorte.
Zu den jeweiligen Rezepten findet man immer Angaben über die Zubereitungszeit, die Backzeit, eventuelle Ruhezeiten sowie die Personenanzahl auf die das Rezept ausgelegt ist.

Mit dem Buch erhält man nette Ideen, wie man bunte Kuchen gestalten kann. Nicht nur dekorativ sondern auch kombiniert mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zum Beispiel durch Früchte und Aromen.

Wie in jedem Backbuch, mag man mit Sicherheit nicht alle Rezepte die man darin findet. Aber gerade beim Backen ist doch auch Kreativität gefragt oder? Warum nicht also nach seinen Vorstellungen ein Rezept anpassen.
Ich muss ja nicht das Rezept neu erfinden, aber allein bei der farblichen Gestaltung kann ich durch einfache Sachen eine Änderung vornehmen.

Sehr schön finde ich auch, dass nicht jeder Kuchen mit einer mächtigen Creme versehen wird. Auch der klassisch eingefärbte Rührteig fehlt in diesem Buch nicht.

Auch muss es nicht immer ein großer Kuchen sein - Rezepte zu kleinen Cookies und Muffins sind auch enthalten.

Mir persönlich gefällt die letzte Seite sehr gut. Dort sind nämlich Mengenangaben in Form von Teelöffel und Esslöffel oder Glas angegeben. Also ist das Backen auch ohne eine Waage gut möglich.
Was ich wirklich bestätigen kann, dass es einfache Rezepte sind! Man muss also kein Meister sein um diese leckeren Rezepte nachbacken zu können. Und auch kein Künstler um das Backwerk zu gestallten. 
Vielen dank an den Südwestverlag und Randomhouse für das Rezensionsexemplar


Mittwoch, 10. Oktober 2018

Blogstar Opa mit Herz und Schere


Blogstar Opa - Mit Herz und Schere

von Aygen-Sibel Çelik (Autor), Carolin Liepins (Illustrator)
Coverdownload: https://www.kosmos.de/buecher/kinder-jugendbuch/kinderbuch/9744/blogstar-opa-mit-herz-und-schere

Die 12-jährige Greta hat einen Traum: Sie möchte Video-Bloggerin, also Bloggerin, werden, und zwar am liebsten über ihre große Leidenschaft – das Nähen. Doch es gibt ein Problem: Ihre Mutter erlaubt Greta keinen Blog. Da hat Greta eine geniale Idee. Was wäre, wenn Opa mitmacht? Der war nämlich früher Kostümschneider am Theater, kennt sich mit Mode und Nähen super aus und hat – im Gegensatz zu Greta – kein Lampenfieber vor der Kamera. So ein Youtube-Kanal wäre wirklich etwas ganz Besonderes! Und vielleicht hätte Greta damit sogar gute Chancen beim Newcomer-Wettbewerb …

Mit zwei Nähanleitungen: schicker Rock und stylische Tasche.


Meinung:
Das Buch hat uns schon mal direkt angesprochen ohne einen Blick rein geworfen zu haben. 

Es ist farbenfroh aber nicht überladen und fasst sich sehr gut an.
Meine Tochter hat direkt angefangen mir etwas vorzulesen und obwohl sie erst knapp 9 ist hat das gut geklappt.
Gemeinsam haben wir also Greta kennenlernen dürfen. Ist möchte sooo gerne über ihre Leidenschaft das Nähen einen VideoBlog eröffnen aber die ältere Gerneration ist davon alles andere als begeistert. Sie sehen einfach auch die Nachteile die das Internet mit sich bringt. Greta blendet diese anfangs aus.
Die Leidenschaft zum Nähen hat sie definitiv von ihrem Opa geerbt und so haben die zwei zusammen einen wunderschöne Zeit. Während des Lesens bin ich immer etwas wehmütig geworden, da meine Großeltern selbst schon lange nicht mehr leben. Es kommt einfach sehr viel Gefühl in dem Buch rüber, wo es einem warm ums Herz wird.


Neben dem Hobby Nähen und tollen DIYs geht es in dem Buch auch einfach um das Miteinander. Was denken andere, wie handeln sie und warum? Mobbing wird angesprochen in einer Kindgerechten Sprache.
Weshalb ist es manchmal zwischen den Generationen etwas umständlich?
Denn Gretas Opa ist cool! Er ist nicht stehen geblieben und lobt ihre Ideen mit moderner Ausdrucksweise.

Aufgelockert wird der angenehme Schreibstil durch Hashtags # und kleinen Illustrationen.

Wir können das Buch aus der Feder von Aygen-Sibel Celik nur empfehlen! Gerade an Mädchen die auch gerne kreativ sind.

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, dass wir das Buch durch die Leserunde erhalten haben.
Werbung wegen Markennennung

Dienstag, 25. September 2018

Abenteuer mit der Zipfelmaus

Gerade habe ich entdeckt, dass es ein Neues Abenteuer von der Zipfelmaus gibt! Da ich diese Bücher noch gar nicht hier vorgestellt habe, möchte ich das direkt mal  nachholen. 


Wir haben die Zipfelmaus durch eine Leserunde bei Lovelybooks kennengelernt und es ist immer ein Abenteuer mit ihr!!!
Daher kann ich den großen und kleinen Kindern die Zipfelmaus nur ans Herz legen. 
Egal ob sie gerade den Apfelräuber sucht oder mit der Glitzerkatze unterwegs ist um einen Dieb zu stellen...

Die Bücher sind im Südpol Verlag erschienen.

Rezi zu Zipfelmaus und Glitzerkatze

Wer hat den Smaragdring gestohlen?

Zipfelmaus freut sich auf die Ferien: Frau Bienenstich ist verreist und im Schrebergarten herrscht himmlische Ruhe - bis die kleine Victoria auftaucht. Kaum angekommen, wird Zipfelmaus‘ Nichte schon von Schwarzekatze und ihrem Katzen-Kumpel Daddel entführt. Als Lösegeld fordern die beiden Frau Bienenstichs Smaragdring. Doch der ist verschwunden! Zipfelmaus braucht dringend einen Plan ...
Dieses Buch für Kinder im Alter von 6-9 Jahren hat uns sehr gut gefallen!
Es enthält Abenteuer, die gewisse Spannung wird aufgebaut und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.
Endlich sind Ferien! Zipfelmaus freut sich riesig darauf in Ruhe und ganz entspannt die Ferien im Gartenhäuschen von Frau Bienenstich zu verbringen.
Aber nix da, es wird direkt turbulent und die Ruhe ist vorbei, als seine Nichte Victoria anreist um die Ferien bei ihm zu verbringen. Und dann geht es auch sofort spannend weiter als Vicci von den Katzen Schwarzekatze und Daddel ‚entführt‘ wird. Sie fordern als Lösegeld den Smaragdring von Frau Bienenstich. Doch der ist plötzlich verschwunden ...
Meine Tochter war ebenfalls sofort auf der Suche nach dem Ring und als Detektivin mit Begeisterung im Buch unterwegs.
Mein Sohn fand die Abenteuer und die Katzen einfach klasse.
Die Geschichte ist in 10 Kapitel unterteilt, so dass gut Pausen beim Lesen eingebaut werden können.
Die Texte sind kindgerecht und für fitte Leseanfänger gut geeignet. Dennoch kann es auch sehr gut vorgelesen werden.
Untermalt wird die Geschichte mit tollen Zeichnungen von Ina Krabbe. Diese sind für Leseanfänger immer wichtig finde ich beim Übergang vom Bilderbuch zum ‚Buch‘.
Schön ist, dass die Zeichnungen auch wirklich zur Geschichte passen und man dort den Text wiederfindet.

Rezi zu Zipfelmaus sucht den Apfelräuber

Auch beim zweiten Mal enttäuscht uns die Zipfelmaus kein bisschen.
Dieses Mal geht es darum den Apfelräuber zu finden.
Anfangs werden uns alle Charaktere mit Bild kurz vorgestellt. So lernt man sich schon mal ein wenig kennen.
Zipfelmaus lebt nach wie vor im Garten von Frau Bienenstich. Als plötzlich die Äpfel vom Baum verschwunden sind beziehungsweise nur noch die Kerngehäuse dort hängen machen sich Zipfelmaus und ihre Freunde daran den Apfelräuber zu finden.
Das ist nicht ungefährlich, denn überall lauern Gefahren aber auch wunderbare Abenteuer.
Nicht genug, dass die Äpfel weg sind, nun verschwinden auch noch die Brombeeren vom Strauch. Ich würde sagen der Räuber ist hungrig!
Mit Zusammenhalt und Freundschaft kann man den Räuber stimmt ausfindig machen. Denn zusammen ist man einfach stärker. Doch dabei muss aufeinander achtgeben werden. Und ohne schimpfen lernt man auch noch, was falsch und richtig bzw. anständig und nicht anständig ist.
Hier wurde auf jeden Fall mit Begeisterung gelesen und zugehört und ganz wichtig mit geraten wer denn der Apfelräuber ist!!!
Sozusagen hatte ich während der unterhaltsamen Lesezeit auch noch kleine Detektive um mich rum.
Besonders toll gefunden habe ich, das es ein LeseAbendteuer für Jungen und Mädchen gleichzeitig ist. Das wird nämlich hier oftmals bemängelt.
Der Schreibstil ist für geübte Erstleser gut zu lesen und auch die Satz- und Kapitellänge finde ich sehr angemessen. Die Abenteuer von Zipfelmaus kann ich ebenfalls als Vorlesebuch empfehlen, da auch die Erwachsenen gut unterhalten werden.
Aufgelockert wird das ganze wieder mit wunderbaren Illustrationen von Ina Krabbe. Besonders erwähnen möchte ich mal, dass die Zeichnungen auch wirklich zum Text passen. Denn das stört mich sehr häufig in anderen Büchern.

Die Cover werde ich noch nachreichen. 




Karlas ziemlich fabelhafter Glücksplan


Karlas ziemlich fabelhafter Glücksplan

von Alexandra Maxeiner  (Autor), Laura Rosendorfer (Illustrator)
erschienen im  Gulliver von Beltz & Gelberg Verlag

Klappentext:
Karla ist felsenfest davon überzeugt, dass sie im Notfall zaubern kann. Zumindest, wenn es einen magischen Moment gibt. Als Karlas Bruder Jonas dringend Hilfe gegen den Miesen-fiesen-Finn braucht und der Hausmeister droht, Karlas Familie aus der Wohnung zu werfen, schmiedet Karla einen fabelhaften Plan: Sie wird die Dinge selbst in die Hand nehmen. Doch dabei geht einiges schief und das Chaos nimmt seinen Lauf …

Meine Meinung:
In der Geschichte geht es um Karla, sie ist 9 Jahre alt und steckt voller Phantasie! Sie ist ein quirliges Mädchen, was fest davon überzeugt ist, dass sie zaubern kann.
Sie wohnt mit ihrer Mama und ihrem Bruder zusammen. Der Papa ist schon früh verstorben – da war Karla noch ganz klein – aber irgendwie ist er noch immer bei ihnen. Denn er schickt Hasenohren aus dem Himmel zu ihnen herunter.

Also Ihr Bruder von einem gemeinen Mitschüler gemobbt wird, steht für Karla fest, dass sie nun wirklich alles daran setzen muss um zaubern zu können.

Auch zu Geschichte gehört Karlas beste Freundin. Sie ist manchmal ganz schon anstrengend mit ihrer Art, aber für Karla in allen Lebenslagen eine wichtige Bezugsperson und eine wahre Freundin!
In dem Buch werden die schweren Themen wie Trauerbewältigung und Mobbing behandelt. Keine Angst, es ist nicht zu schwere Kost für die Kinder. Aber sie kommen mit den Themen in Berührung und als Eltern hat man dadurch die Möglichkeit diese Themen dezent anzusprechen.

Neben den schweren Themen kommt aber auch der Humor, die Magie und Leichtigkeit im Kinderleben definitiv nicht zu kurz!

Ein Buch was uns anfangs etwas anstrengend zu lesen erschien hat uns nach ein paar Seiten gefesselt!
Die Altersangabe 8-10 finde ich für das Thema passend gewählt. Der Text, die Größe und Textmenge in dem Buch finde ich verlangt 8 jährigen Kindern schon einiges ab. Aber mit Unterstützung von einem Erwachsenen ist es völlig ok.

Wir empfehlen es auf jeden Fall der besten Freundin weiter! Und auch der Mama der besten Freundin. Denn auch mir als Erwachsener hat das Buch sehr viel Anregung geboten.

Vielen Dank an LovelyBooks und Gulliver von Beltz  & Gelberg Verlag für das Rezensionsexemplar