Photo Projekt 2011

Sonntag, 7. Oktober 2012

"verflixt und zugenäht" für das Minimenschfräulein

Jetzt schläft der kleine Terrorzwerg hoffentlich noch eine Weile und ich kann euch endlich mal ein paar weitere Bilder aus meiner Pause hier zeigen.

Meine erste Nähmaschine habe ich mit ca. 15 Jahren zuu Weihnachten von meiner Mama bekommen.
Damals fand ich das ganz toll habe aber eigentlich nie etwas genäht.
Mit der ersten Wohnung fing es dann plötzlich an.... ooooh, die Gardinen sind ja zu lang!!!
Da wurde sie dann endlich mal eingesetzt. Bisher hat sie mir auch immer treue Dienste geleistet.
Und plötzlich macht sie nichts mehr!
Sie frisst meinen Stoff, zerreisst die Fäden andauernd und klackert ganz fürchterlich.
Mein lieber Mann hat sich ihrer angenommen und alles mögliche versucht - ohne wirklichen Erfolg.
Nun stand ich ohne Nähmaschnie da und dabei hat es mir das Nähen doch gerade richtig angetan!

Ich hatte schon länger mit einer Overlook geliebäugelt aber wo nun meine "normale" Nähmaschine gar nichts mehr machte brauchte ich schnell Ersatz. Und die Overlook steht nun auf dem Wunschzettel wieder mal ganz unten.

Aaaaaaaaber die neue Nähmaschine (Elna experience 540) ist auch ein ganz ganz fleissiges Bienchen und es macht riesig Spaß zu nähen! Alleine das sie nicht mehr so fürchterlich Laut ist freut mich! So wecke ich die Kids nun endlich nicht mehr wenn ich zu ihren Schlafenszeiten nähe ;-)

Genug geschwätzt, jetzt zeige ich euch mal ein paar Fotos von meinen genähten Teilen!
Seit nicht zuuuuu kritisch, es ist das erste mal, dass ich überhaupt Kleidung nähe.

Meine erste Hose für das Minimenschfräulein!
Den Schnitt habe ich aus dem traumhaft schönen Buch "Klein & oho" von Emma Hardy

Es ist wirklich ein super Buch was auch für Anfänger geeignet sind. Denn die Schritte sind nicht nur als Text sondern auch mit super Bildern erklärt! Also perfekt wenn man anfangs noch gar nicht weiss wovon die Rede ist ;-)



Dieses Kleid habe ich für unser Kindergartenkind zum 1. Kindergartentag genäht.
Dazu gab es noch ein passendes Täschen. Ein Foto habe ich leider nicht, bringe ich euch aber gerne später mit.
Den Schnitt habe ich aus dem Buch "Skandinavische Sommerzeit" von Tone Merete Stenkløv und Miriam Nilsen Morken.
Auch dieses Buch kann ich euch nur ans Herz legen!
Kleidung, kleine Taschen, Mitbringesel und sogar Rezepte alles in einem Buch.



Dieses süße Täschchen ist ebenfalls aus dem Buch Skandinavische Sommerzeit. 
Allerdings war ich über die Größe etwas enttäuscht. 
Habe mir vorher keine Gedanken gemacht wie groß das fertige Werk ist. 
Allerdings nutzt das Minimenschfräulein es immer für die heißgeliebten Pixibücher. 



Da ich Schals über alles liebe und immer wieder eine lange Nase bekommen habe wenn ich die Loops im Internet sehe musste ich mich unbedingt ans Werk machen!
Die passende Anleitung habe ich dazu bei Farbenmix von Leuchtzeichen gefunden. 
Ich bin prima damit klar gekommen! Auch wenn ich mich nicht genau daran gehalten habe weil ich die Stückelung des Außenstoffs anders gemacht habe.
Ah die Anleitung falls ihr den Loop nachnähen möchtet gibt es hier.



Diese Tasche habe ich nach einem Muster von einem alten ausgedienten Stoffbeutel selbst gemacht. 
Ganz zufrieden bin ich nicht wenn ich ehrlich bin weil ich mich beim Innentasche annähen etwas vertan habe. Aber psssst, es fällt ja gar nicht auf ;-)



Puuuuh, gleich habt ihr es geschafft!
Ich liebe diesen Pünktchenstoff und musste einfach daraus nähen.
Tada, der Tischläufer ist da :)
Es hat auch hier super Spaß gemacht ihn zu  nähen. 
Eine Anleitung dazu hatte ich nicht.



Und nun seit ihr erlöst! :-)
Vielleicht haben euch meine "Anfänger"-Werke doch etwas gefallen. 
Und die fehlenden Fotos von der Tunika und dem passenden Täschchen zum Kindergartenkleid oder dem Zipfelpulli bringe ich euch später mal mit. 

Genießt den schönen Sonntag mit einem leckeren Stückchen Kuchen und einer duftenden Tasse Kaffee!


Kommentare:

  1. Wirklich schöne Sachen hast du da genäht! Die Tunika gefällt mir besonders gut. Und das die Innentasche mal außen ist, find ich witzig... sowas könnte mir auch passieren! Aber so ist es doch auch ganz hübsch! ;-)
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für Deine lieben Zeilen :) den Teller hab ich bei Butl*rs gefunden :)) ich hatte mich auch gleich in diesen Teller verguckt und musste ihn sofort mitnehmen.
    LG zurück und hab ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Raphaela!
    Das ist ja passend, dass gerade über mir kukuwaja kommentiert hat... :-)
    Warum???
    Guck mal:
    http://adamseva-blog.blogspot.de/2012/10/von-kurbissen-und-einer-gewinnerin.html

    Liebste Grüße an dich und deine zuckersüße Tochter!
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. ICh habe auch eine Nähmaschine zu Hause...aber leider benutze ich sie zu selten. Vielleicht wird es ja mehr, wenn ich ein Baby bekomme oder eine eigene Wohnung beziehe.

    Liebe Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen